Filmvorschläge

Videos

Insbesondere wenn Sie Kinder und Jugendliche ansprechen möchten, eignen sich kurze Videos. Zu den drei ersten berührenden Filmen, die wir empfehlen, haben wir einen persönlichen Bezug.
Für ein größeres Publikm können sie mittels Beamer auf einer Leinwand gezeigt werden. Oder Sie generieren einen QR-Code, den Sie auf einen Zettel drucken und an eine Pinnwand heften. So kann jeder Besucher per Handy selbst darauf zugreifen.

„Selim“ – Lego-Film, Hans-Thoma-Grundschule, Rheinfelden
Der animierte LegoFilm erzählt die Geschichte eines geflüchteten Jungen aus Syrien und seinen Weg nach Deutschland. Eine vierte Klasse der Hans-Thoma-Grundschule in Rheinfelden/Baden produzierte den Film zusammen mit dem lokalen Flüchtlingsheim. 6:45 Min.

 

„Song für Syrien“ – Unicef-Video
Den Vater der blinden Ansam haben wir bei einer Ausstellungseröffnung kennengelernt. Er zeigte uns das Video, in dem Kinder aus Syrien ein Statement gegen Krieg setzen. Sie erhalten im Rahmen eines unicef-Programms psychosoziale Hilfe und  verarbeiten die Schrecken des Krieges unter anderem mit Singen.
Reglos hielt die Hand des Vaters das Handy, als die wunderbare Stimme seiner Tochter Ansam im Kirchenraum erklang. Aus seinen Augen liefen Tränen. Vier seiner Töchter sind blind und leben mit der Mutter in Syrien. Eine Flucht mit ihnen war unmöglich. Er kam mit zwei weiteren Kindern nach Deutschland, in der Hoffnung, seine Familie nachholen zu können. Es hieß, hier könnten die Töchter an den Augen operiert werden, was in seiner Heimat unmöglich sei. 3:50 Min.

„Home“ – Musikvideo, Evangelische Jugendkirche Hamm
Das Musikvideo drehten Jugendliche der Evangelischen Jugendkirche Hamm zusammen mit geflüchteten Jugendlichen aus Aleppo. Sie drücken mit diesem Video ihre Trauer um die verlassene und zerstörte Heimat und ihre Sehnsucht nach einem neuen Zuhause aus. 6:00 Min.

„Ahmed und Harry“ – Unicef
Zwei Leben, zwei Kriege, aber eine Geschichte: Ahmed und Harry trennen 70 Jahre, doch ihre Fluchtgeschichte vereint sie. Zusammen erzählen sie von ihren Erfahrungen und Erlebnissen während ihrer Flucht – damals im Zweiten Weltkrieg und heute im Syrien-Konflikt. Das vermeintlich Erstaunliche: die beiden haben mehr gemeinsam, als man denkt.

„Flucht 1945 und heute: 2 Generationen. 1 Schicksal“ – Deutschland3000
Die Journalistion Eva Schulz klärt in ihren Filmen ein junges Publikum über das politische Geschehen auf. 4:46 Minuten

 Spielfilme und Dokumentationen

Neben Kurzfilmen und Videos gibt es eine Reihe von Spielfilmen und Dokumentationen, die viele Aspekte zum Thema Flucht auf unterschiedliche Weise darstellen und sich für einen Filmabend eignen. Eine kurze Internetrecherche wird viele Ergebnisse bringen.

Wir empfehlen beispielsweise:
Cinemania Filmkoffer
Willkommen auf Deutsch
Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Beachten Sie, dass für eine öffentliche Vorführung in der Regel eine Erlaubnis eingeholt werden muss und sehr häufig auch Kosten entstehen, unter Umständen auch GEMA-Gebühren zu entrichten sind. Infos finden Sie im „Merkblatt zur öffentlichen Vorführung, Wiedergabe und Bewerbung von Filmwerken“ der Verbandes für Filmverleiher.

Weiterführende Infos zum Thema Flucht und Ankommen.